13. Kristallmarathon – im Bergwerk Merkers

Ein Marathon in einem Bergwerk? 500m unter der Erde, 13 Runden, 750 Höhenmeter, 15 % Steigung/Gefälle.

Nur ein Gedankenspiel. Nein ich hatte mich angemeldet. Ein wenig Glück gehört dazu, die gut 700 Startplätze ( 10km, Halbmarathon, Marathon ) sind schnell vergeben.

Fleißig trainiert und dann gut 10 Tage vor dem Marathon ein Unfall. Linkes Knie / Schienbein blutig und blau. Kühlen und hoffen. Zinkleimverband. Vor der Abfahrt nach Merkers ein Test – laufen klappt.

Startnummer abgeholt dann mit einem Aufzug in 90 sec. 500 m unter die Erde gebracht worden. Von dort ging es dann mit LKW ( wie auf der Achterbahn ) gut 5 km durch die Grube Merkers.

Nach einer Lasershow und dem Steigerlied starteten zunächst die 10 km Läufer.

Dann durften auch wir auf die Strecke. 13 Runden – direkt nach dem Grossbunker ordentlich bergauf.

Durch dunkle Stollen, es gab zwei VP auf der Runde. Und bergab konnte man richtig Gas geben…. Mein Schienenbein mochte aber bergauf nicht. So habe ich bergab Gas gegeben und bin bergauf gegangen.

Runde um Runde – später tat auch bergab weh. Also gehen und Bilder machen.

Für den längsten Zieleinlauf aller Teilnehmer 😎 wurde ich geehrt.

Ein tolles Erlebnis und Knie / Schienbein sind auch schon wieder besser.

Gerd

Baldeneysteig

Ich wollte ihn ja immer schon einmal ganz laufen. Aber dann …. ( Ausreden …. )

Vor gut zwei Wochen hat Micha vorgeschlagen ihn gemeinsam zu laufen. Ein wenig Werbung auf Facebook und wir waren heute zu zehnt.


Los ging es um 10:00h am Jagdhaus Schellenberg. ( gute Parkmöglichkeit auf einem großen Parkplatz, NAVI Adresse: Heisinger Straße 170a, Essen )

Wir wollten und sind langsam gelaufen. Vier Stunden sollten es werden – fast auf die Minute geschafft. An den Bergen gehen – und die Aussichten genießen.

Der Steig ist recht gut ausgeschildert – gut 26 km lang. Unter Laufstrecken findet ihr den GPX Track. Mal folgt er den Uferwegen – wie der Name verspricht geht es aber auf beiden Seiten des Baldeneysee „in die Berge“.

Man wechselt die Seiten am Stauwehr – und über die alte Eisenbahnbrücke.

Sogar die Villa Kunterbunt haben wir gefunden.

Und nach gut vier Stunden waren wir dann wieder an unseren Autos. ( im GPX Track ca. km 15,8 )

Noch ein wenig das Wetter und „unseren“ Lago Baldini genießen.

Wiederholung versprochen !

Gerd

Download

Ausgezeichneter Anfang

…. nach einem großartigen Ende.

Großartig war es gestern auf Zollverein. Und 2019 soll ja ausgezeichnet beginnen.

Eine neue Herausforderung? Da war seit einigen Tagen dieser Gedanke – Lutz macht es seit 7 Jahren. ( Sein Buch Lebenslauf – Kein Wettkampf müsst ihr gelesen haben. )

#Streak #Running

Jeden Tag laufen – mindestens 1 Meile. Klingt erstmal nicht nach einer Herausforderung. Aber jeden Tag? Lutz hat heute Geburtstag – 7 Jahre läuft er jeden Morgen. #6:15h

Der Weltrekord soll bei 52 Jahren liegen.

Aber schaffe ich das? Ich stelle mich der Herausforderung- 31 Tage im Januar 2019. Eine Meile jeden Tag hört sich einfach an – stellt aber enorme Anforderungen an mein Zeitmanagement.

Aber sonnst wäre es ja auch keine Herausforderung.

#31Tage jeden Tag mindestens 1 Meile

Runnersworld Streak Januar 2019

Nach einer kurzen Nacht – bei Nieselregen aus der Haustür. Gegen 09:00h war es ruhig wie sonst mitten in der Nacht. Böllerreste überall – wenig Menschen denen ich ein frohes neues Jahr wünschen kann.

5 km am Tag 1/31

Einfache fünf Kilometer – mal sehen wie Tag 2. ( der Urlaub ist zu Ende ) klappt.

Frohes neues Jahr – Gesundheit

Gerd

Erster Lauftreff der Borbecker Raketen Donnerstag 3.1.2019 – 19:30h

The same procedure as every year…

(hier geht es nicht um den Silvesterlauf auf Zollverein)

Jeden Samstag um 10:00h trifft man sich am Baldeneysee zum Bunert Lauftreff. Leider schaffe ich es nur sehr selten dort mit zu laufen. Aber beim Lauftreff vor Heiligabend bin ich immer dabei. Seit vielen Jahren. Und wir werden immer mehr.

Marc hat sich über 200 Teilnehmer gewünscht und diesen Wunsch haben wir ihm erfüllt.

( Ich bin die 0 😂 )

220 Teilnehmer 😊

Nach einer großen Verlosung ging es dann in Tempogruppen um den Baldeneysee.

Nach gut 14 km gab es dann noch Weihnachtsgebäck und Getränke.

Danke Marc – auch an dein Team. Ganz großes Kino!

Gerd

Essen 51

Essen51 – unser 51. Stadtteil nimmt Gestalt an. Nach einem viel zu langen Donnerstag bin ich heute mal im hellen auf Erkundungstour gewesen.

Es tut sich was an der Bottroper Str. / dem Krupp Boulevard. Vermutlich wird die neue Runde der Borbecker Raketen dann im Frühjahr fertig sein. Heute war noch andere Straßenseite und Augen zu und durch angesagt.

Herbstwaldlauf 2018

Die Adler haben eingeladen und es war ausverkauft. Zur Startnummer gab es einen ganzen Sack Kohle. ( Mein Onkel erhielt auch immer Deputat )

Umziehen in der Bergmannskaue , die richtige Kette bzw. das richtige Schloss merken.

Dann ging es endlich los. Nach gut 5 km hatte sich das riesige Teilnehmerfeld ein wenig gelichtet. Zeit ein paar Bilder unterwegs zu machen.

Wie immer kurze Pause am Heidhof. ( etwa km 13 )

Im Ziel Willi Wülbeck getroffen (800m Läufer) – wir waren schneller als er. ( Gut er war nur Zuschauer …. )

Nummer behalten und somit auch die richtige Kette nach unten gelassen.

Zur Belohnung einen warmen Kaffee und ein Stück Kuchen.

Gerd

Winterzeit

so hatte ich mir das mit der Winterzeit nicht vorgestellt….

Gestern noch halbwegs warm war heute früh Winter. 2 Grad , eisiger Wind also lange Hose , Jacke , Handschuhe und Mütze. Das erste Mal seit dem Dauersommer.

Heute waren wir von Hesse zur Schurenbachhalde unterwegs. ( gut 21 km )

Oben noch „arschkälter“ aber im Windschatten hinter der Bramme war es auszuhalten.

Winterzeit – wir laufen jetzt immer um 09:00h ( meist ab Hesse )