Hygienekonzept unseres Lauftreffs

Wir sind kein Verein. Die Teilnahme am Lauftreff findet auf eigene Verantwortung und Gefahr statt.

Der Teilnehmer versichert, dass er körperlich gesund ist und sein Gesundheitszustand regelmäßig ärztlich überprüft und bestätigt wird.

Eine Überprüfung durch den Lauftreff erfolgt nicht. Eine Haftung des Lauftreffs für Unfälle oder sonstige Schadensfälle oder Folgen von Krankheit ist ausgeschlossen. 

Eine Haftung einzelner Teilnehmer des Lauftreffs gegenüber anderen richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Auch wenn wir nun wieder zusammen laufen dürfen, heißt das nicht das wir „unser Hirn“ ausschalten……

Für das gemeinsame Training sollen daher folgende Regeln und Vorkehrungen zum Infektionsschutz gelten, um eine Weiterverbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Wir halten uns an die Corona Schutzverordnung des Bundes, des Landes NRW und setzen etwaige Vorgaben der Stadt Essen um.

Voraussetzung für die Teilnahme am Lauftreff ist, dass unsere Regeln akzeptiert werden.

Wer krank ist bleibt „mit dem Arsch“ zuhause.

Bei geringsten Anzeichen der für Covid-19 typischen Krankheitssymptome (Husten, Schnupfen, Geruchs- Geschmackstörungen, Müdigkeit, Durchfall, Kurzatmigkeit, Fieber etc. ) verbietet sich die Teilnahme am gemeinsamen Training.

Wir würden uns alle gerne in den Arm nehmen, verzichten aber auf Begrüßungen mit Körperkontakt. ( Hände schütteln, abklatschen etc. )

Unser Training wird so durchgeführt, dass Körperkontakt vermieden wird und nach Möglichkeit ein Abstand von 1,5m eingehalten wird. ( Daher verzichten wir auch bis auf weiteres auf Training auf dem Sportplatz Ardelhütte. )

Wir essen nicht von fremden Tellerchen und trinken nicht aus fremden Becherchen.

Alle Teilnehmer registrieren ihre Teilnahme am Lauftreff mit der LUCA App.

Treffpunkt jeweils links neben dem Vereinsheim mit Abstand. ( An der Bushaltestelle muss weiterhin eine FFP2 Maske getragen werden. )

Bitte denkt weiter an euch und andere und bleibt gesund und munter.

Gerd

Mottbruchhalde

Gut 10 km ist es von Hesse zur Mottbruchhalde in Gladbeck-Brauck.

Bei bestem Wetter hat man von oben eine tolle Aussicht.

Und hier endlich das versprochene GPX File (Ergänzung 14.03.2021)

Download file: Mottbruch.gpx

Gerd

Schnee

haben wir ganz selten. Und über Nacht hat es richtig viel geschneit.

Bin gegen 8:30h nach Hesse gelaufen und habe mich dort mit Tobi getroffen.

Vin Hesse sind wir dann vorbei am Gasometer bis zur „bunten Brücke“ in Oberhausen gelaufen.

Von da wieder zurück nach Hesse. Zuhause hatte ich dann gut 18 km auf dear Garmin. 2:30h eben zwei Schritte vor einer zurück.

Schuhe waren blitzeblank 😊

Bleibt gesund und munter

Gerd

Raketen Graffiti

Weiterhin laufe ich meist Dienstag / Donnerstag und Sonntag. Wenn es nicht aus Eimern regnet.

Wenn man meist alleine läuft, läuft der Schweinehund mit einem. Gestern war wieder so ein Dienstag.

Werde wach und es regnet wie aus Eimern. Kalt und Regen….. aber ich bin verabredet.

Gegen Mittag dann 🌞. Bestes Laufwetter – laufe in Richtung Stadt und was sehe ich da….

Viele der tollen Graffitis sind übersprüht worden, aber es gibt auch einige tolle neue. Am besten ihr schaut mal selber vorbei welches euch am besten gefällt.

Bleibt gesund und munter

Gerd

Bleibt gesund und munter

Seit Raketengedenken feiern wird den letzten Tag des Laufjahres auf Zeche Zollverein. Schon ein komisches Gefühl noch nicht aufgeregt zu sein, um dort gemeinsam laufend und feiernd auf die vielen gemeinsamen Kilometer zurückzublicken.

Viele gemeinsame Bilder, ich konnte mich lange nicht entscheiden welches ich nehme. ( Silvesterlauf 2004 – unser erster Wettkampf mit ganz vielen Raketen )

So viele Kilometer wie lange nicht mehr bin ich in einem Jahr gelaufen. ( 7 fehlen noch, dann hat auch das mehrfach nach oben geschraubte Jahresziel geklappt )

Seit dem Frühjahr 2020 aber oft alleinsam oder nur zu zweit. Wie ich mich gefreut habe (wie Bolle) wenn ich eine Rakete zufällig getroffen habe.

Ihr fehlt mir sehr – umso mehr freue ich mich auf 2021. Bleibt alle weiterhin gesund und munter. Auf das wir uns ganz bald wieder „wie immer“ am Schloß und bei Hesse treffen können.

In diesem Sinne alles Gute für 2021

Gerd